^

Wanderausstellung

Wie erleben Menschen mit Flucht- und/oder Migrationserfahrung und Behinderung sowie ihre Angehörigen den Alltag in Deutschland?

Die Ausstellung Flucht, Migration, Behinderung - Einblicke und Erfahrungen zum Leben in Deutschland geht dieser Frage nach, informiert über die Schnittstelle Flucht, Migration und Behinderung und bietet Akteur*innen und Selbstvertreter*innen einen Ort, um ihre Geschichte zu erzählen und von ihren Erfahrungen zu berichten.

Nach zehn Städten in sieben Bundesländern geht die Tour vorerst nicht weiter.

Die Inhalte der Ausstellung werden Laufe des Jahres digitalisiert.

Möglichkeit die Ausstellung auszuleihen!

Sie möchten die Ausstellung bei einer Veranstaltung, Aktionswoche oder einem anderen Anlass nicht kommerzieller Art zeigen? Dann freuen wir uns, Ihnen die Ausstellung auszuleihen.

Vorab ein paar Punkte, die uns bei Ausleihe wichtig sind:

  • Erfahrungsgemäß sind zwei bis vier Wochen ein guter Zeitrahmen für die Präsentation der Ausstellung.
  • Die Ausstellung darf nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Der Eintritt muss kostenlos und die Ausstellung barrierearm zugänglich sein.
  • Die Tafeln sind nicht wetterfest und müssen in abschließbaren Räumlichkeiten präsentiert werden.
  • Bezüglich der Kosten für Transport, Auf- und Abbau können wir leider nicht unterstützen. Alle drei Dienstleitungen werden von der Ausstellungstechnik Höflinger aus Berlin durchgeführt. Kommen Sie gerne auf uns zu, wenn Sie konkrete Angaben bezüglich des Kostenumfangs benötigen.   
  • Werbematerial – ein DIN A5 Plakat und sechsseitiger Flyer Web-Flyer – sowie Textbausteine für die Bewerbung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder telefonisch.

 

Material zur Ausstellung

Einblicke bei MINA

Interview mit Sawsan Mahmood und Anas Alisameel

Audioguide

Ansprechperson